Sommer 2019, Tag 3: Meerbusch – Aachen

Eigentlich als Transit-Strecke zum Vennbahnradweg gedacht, überraschte mich die Strecke des Tages dann doch ein wenig. Die Uferpromenade von Düsseldorf, die abgelegenen Waldgebiete an der Erft, das schaurig-eindrucksvolle Braunkohle-Gebiet, Aachen … und nicht zuletzt die ersten 20 Kilometer vom Vennbahnradweg.

Auch zu diesem Tag gibt es jetzt auf die Schnelle erst einmal nur Fotos – diese werden demnächst durch einen genaueren bericht vom Tag ergänzt.

Düsseldorf, der Rhein und die Skyline
Der Fernsehturm in Düsseldorf. Gut dass ich da wegen meinem Rad nicht hoch konnte.
Bei Neuss fand ich einen Fahrradladen, in dem ich meinen Fahrradständer ersetzen konnte.
Der neue Fahrradständer
Die Erft
Braunkohle-Tagebau Hambacher Forst
Und der Hambacher Forst. Mitte rechts im Bild – ein Hubschrauber (zur Überwachung?)
„Satanische (?) Kirche in Höllen
Brunnen in Aachen
Filmzitate für Anfänger 😉
Aachen, am Rathaus
Aachen, Rathaus(modell)
Gasse in Aachen, im Hintergrund: der Dom
Das Rathaus – dieses Mal nicht als Modell
Der Aachener Dom
Auf geht’s auf den Vennbahnradweg
Brandener Bahnhof
Immer wieder überquert der Vennbahnradweg auf alten Brücken die Täler der Voreifel
Kornelimünster
Tag 2: Schwerte – Duisburg – Meerbusch
Tag 4: Vennbahnradweg