Sommer 2019, Etappe 3: Ab nach Luxembourg

In Aachen (in der Nähe des Hauptbahnhofs) beginnt ein besonders reizvoller Radweg. Am Vortag werde ich ihm schon einige Meter bis zum Campingplatz folgen. Dabei passiere ich bereits den ein oder anderen Viadukt. Am 5. Tag geht es morgens auf dem Radweg Richtung Luxemburg weiter: der Vennbahnradweg – eine preisgekrönte Bahnradweg-Strecke. Wahrscheinlich ist sie dementsprechend überlaufen, aber ich hoffe drauf, dass die meisten Radfahrer bergab in Richtung Aachen fahren. Mein Ziel an dem Tag ist aber Troisvierges in Nord-Luxemburg. Vorbei geht es an vielen Überresten der ehemaligen Bahnstrecke, die hier im Grenzgebiet von Deutschland und Belgien verlief und an Städtchen wie z.B. Monschau in der Eifel.

Von Troisvierges steuere ich im Zickzack-Kurs den Ort Konz an der Mosel an. Der Zickzack-Kurs führt mich durch das kleine Land Luxemburg hin zu Luxemburg-Stadt. Wenn alles gut geht habe ich dort auch ausnahmsweise mal einen halbe Tag Zeit zum Sightseeing, bevor es weiter nach Konz an der Mosel geht. Und von da aus … Ratet doch mal. (Irgendwo hier unter dem Beitrag bzw. bei Facebook gibt es eine Kommentarfunktion. Wer die richtige Idee hat, bekommt eine Postkarte von meiner Reise. 😉 )




und weiter von Luxemburg nach Konz an der Mosel